Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Susanne Eskeles

Stolperstein für Susanne Eskeles, Foto: H.-J.Hupka, 2015
VERLEGEORT
Meinekestr. 3

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Charlottenburg
VERLEGEDATUM
27.03.2015

GEBOREN
15.04.1936 in Berlin
FLUCHT
1937 nach Palästina
ÜBERLEBT

Susanne Eskeles wurde am 14. April 1936 in Berlin geboren. Im Alter von 15 Monaten kam sie mit ihrer Familie nach Haifa.

Sie lernte im hebräischen Realgymnasium in Haifa und war Mitglied der Pfadfinder.

Im Jahre 1958 heiratete sie Mark Wilsker, der aus Südafrika stammte.
Ihnen wurden 2 Töchter geboren – Nira im Jahre 1959 und Dana im Jahre 1963.

Von 1972 bis 1977 wohnte sie mit ihrem Ehegatten in Den Haag, Holland,
Mark Wilsker amtierte dort als Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft des Israelischen Bromkonzerns.

Die Ehe wurde im Jahre 1979 geschieden, die beiden Ehepartner blieben aber und stehen bis heute noch in sehr guten Beziehungen.

Von 1979 bis 2000 arbeitet sie als Sekretärin der Oberschwester (Director of nursing services) im Carmel Krankenhaus in Haifa.


Biografische Zusammenstellung

Zeev Eshkolot