Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Oskar Blumenreich

Stolperstein für Oskar Blumenreich. Copyright: MTS
VERLEGEORT
Belziger Str. 37

BEZIRK/ORTSTEIL
Tempelhof-Schöneberg – Schöneberg
VERLEGEDATUM
26.03.2010

GEBOREN
20.12.1879 in Schwedt a.d. Oder (Brandenburg)
BERUF
Kaufmann
DEPORTATION
am 02.04.1942 nach Warschau
TOT
im Ghetto Warschau

Oskar Blumenreich wurde am 20. Dezember 1879 in Schwedt geboren.

Er war Kaufmann und wohnte zusammen mit Malwine Blumenreich (*1859 in Kunow/Kr. Randow), geb. Schröder, in der Belziger Straße 37, Berlin-Schöneberg. Bei Malwine Blumenreich handelte es sich eventuell um eine Angehörige, möglicherweise um die Tante von Oskar Blumenreich. Seit 1939 wird sie in den Adressbüchern als Witwe bezeichnet.

Mit dem „XII. Transport“ vom 2. April 1942 wurde Oskar Blumenreich in das Ghetto Warschau deportiert. Dort verliert sich seine Spur. Das Datum seines Todes ist nicht bekannt.


Biografische Zusammenstellung

Dr. Anne Meckel auf der Grundlage wesentlicher Vorarbeiten von Hannelore Emmerich