Ludwig Kahn

Verlegeort
Alte Schönhauser Str. 58
Bezirk/Ortsteil
Mitte
Verlegedatum
20. Juli 2012
Geboren
08. Februar 1880
Beruf
Gärtner
Deportation
am 14. Dezember 1942 nach Auschwitz
Ermordet
in Auschwitz
  • Ludwig Kahn © OTFW
    Ludwig Kahn © OTFW

    Ludwig Kahn © OTFW

Ludwig Kahn wurde am 8. Februar 1880 in Diez in Hessen-Nassau (heute zu Rheinland-Pfalz gehörig) geboren. Er war Gärtner und verheiratet mit Meta, geborene Michaelis. Am 4. November 1919 wurde ihr Sohn Heinz in Groß Krössin in Pommern geboren. 1939 wohnten die Eheleute noch in der Planettastr. 25 in Zepernick am Rande von Berlin, während ihr Sohn bereits ausgezogen war. 1940 zogen sie nach Berlin und wohnten zuletzt in der Alten Schönhauser Str. 58, wahrscheinlich in der Wohnung von Rosa Michaelis, der Schwiegermutter von Ludwig. Sie betreuten Rosa, nachdem Simon, der Vater von Meta gestorben war. Er ist auf dem Friedhof Weißensee beigesetzt worden. Am 14. Dezember 1942 wurde Ludwig zusammen mit seiner Meta mit dem „25. Osttransport“ nach Auschwitz deportiert und ermordet. In diesem Transport befand sich auch ihr Sohn Heinz.

Ludwig Kahn wurde am 8. Februar 1880 in Diez in Hessen-Nassau (heute zu Rheinland-Pfalz gehörig) geboren. Er war Gärtner und verheiratet mit Meta, geborene Michaelis. Am 4. November 1919 wurde ihr Sohn Heinz in Groß Krössin in Pommern geboren. 1939 wohnten die Eheleute noch in der Planettastr. 25 in Zepernick am Rande von Berlin, während ihr Sohn bereits ausgezogen war. 1940 zogen sie nach Berlin und wohnten zuletzt in der Alten Schönhauser Str. 58, wahrscheinlich in der Wohnung von Rosa Michaelis, der Schwiegermutter von Ludwig. Sie betreuten Rosa, nachdem Simon, der Vater von Meta gestorben war. Er ist auf dem Friedhof Weißensee beigesetzt worden. Am 14. Dezember 1942 wurde Ludwig zusammen mit seiner Meta mit dem „25. Osttransport“ nach Auschwitz deportiert und ermordet. In diesem Transport befand sich auch ihr Sohn Heinz.