Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Emilie Josephine Jacobi (geb. Mayer)

Stolperstein für Emilie Josephine Jacobi, Foto: A. Bukschat & C. Flegel
VERLEGEORT
Trautenaustr. 5

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Wilmersdorf
VERLEGEDATUM
29.04.2012

GEBOREN
17.02.1860 in Koblenz
DEPORTATION
am 17.03.1943 nach Theresienstadt
ERMORDET
20.04.1943 in Theresienstadt

Emilie Josephine Jacobi geb. Mayer ist am 17. Februar 1860 in Koblenz geboren. Deportiert wurde sie im Alter von 83 Jahren am 17. März 1943 nach Theresienstadt, wo sie gut vier Wochen danach am 20. April 1943 ums Leben kam.
Merkwürdigerweise ist Emilie Josephine Jacobi nicht in der Datenbank der Opfer des Ghettos Theresienstadt erfasst, sie stand allerdings auf der Deportationsliste des Zuges, der am Güterbahnhof Moabit abging, als Nummer 356 unter 1342 Namen. Als letzte Adresse war angegeben: Nassauische Straße 20. Bei der Volkszählung 1939 war sie noch in der Privatklinik Trautenaustraße 5 registriert – wegen ihres damals schon hohen Alters ist anzunehmen: als Patientin. Über ihren Mann ist nichts bekannt.


Biografische Zusammenstellung

Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf