Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Gertrud Wunsch (geb. Wolfheim)

Stolperstein für Gertrud Wunsch. Foto: OTFW.
Gertrud Wunsch, Foto: Privatbesitz
Joseph Wunsch, Foto: Privatbesitz
VERLEGEORT
Bleibtreustr. 33

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Charlottenburg
VERLEGEDATUM
24.09.2010

GEBOREN
23.04.1874 in Berlin
DEPORTATION
am 03.10.1942 nach Theresienstadt
ERMORDET
10.08.1943 in Theresienstadt

Gertrud Wunsch, geboren am 23. April 1874 in Berlin war die Tochter des sehr wohlhabenden Kaufmannes Abraham (auch Adolf) Wolfheim und seiner Frau Pauline geb. Goldberg. Adolf Wolfheim besaß eine „Alfenide- und Neusilberwaarenfabrik“. Alfenide, auch Alpacca, ist eine Kupfer-Nickel-Zink-Legierung, die, versilbert, z.B. für Hotelbesteck verwendet wurde. Die Firma hieß „P. Wolfheim“, wohl nach Adolfs Vater, da letzterer erst 1891 als Inhaber verzeichnet ist.

Im September 1899 heiratete Gertrud den 10 Jahre älteren Joseph Wunsch und sie bezogen eine Wohnung in der Kleiststraße 26.

Weitere Informationen zum Leben von Gertrud Wunsch finden sich in der Biographie von Joseph Wunsch.


Biografische Zusammenstellung

Text, Recherchen: Micaela Haas.

Weitere Quellen

Zentrale Datenbank der Namen der Holocaustopfer; Theresienstadt-Archiv (http://www.holocaust.cz/en/database... und document/97879); Auskunft von Uri Shani