Josef Gross

Verlegeort
Wielandstr. 30
Bezirk/Ortsteil
Charlottenburg
Verlegedatum
03. April 2009
Geboren
30. Juli 1895
Zwangsarbeit
Arbeiter (H. Becker & Co, Militär- und Feuerwehrausrüstung GmbH)
Deportation
am 03. März 1943 nach Auschwitz
Ermordet
in Auschwitz
  • Foto: Initiative Stolpersteine Charlottenburg-Wilmersdorf

    Foto: Initiative Stolpersteine Charlottenburg-Wilmersdorf

Josef Gross, geboren am 30.07.1895 in Berlin, war Zwangsarbeiter bei der Firma H. Becker & Co, Militär- und Feuerwehrausrüstung GmbH und wurde am 03.03.1943 im Rahmen der sogenannten Fabrikaktion nach Auschwitz deportiert und dort ermordet. Am 22. April 1942 hat die Firma Becker seinen Restlohn in Höhe von 21,60 RM an die Vermögensverwertungsstelle beim Oberfinanzpräsidenten Berlin-Brandenburg gezahlt

Josef Gross, geboren am 30.07.1895 in Berlin, war Zwangsarbeiter bei der Firma H. Becker & Co, Militär- und Feuerwehrausrüstung GmbH und wurde am 03.03.1943 im Rahmen der sogenannten Fabrikaktion nach Auschwitz deportiert und dort ermordet. Am 22. April 1942 hat die Firma Becker seinen Restlohn in Höhe von 21,60 RM an die Vermögensverwertungsstelle beim Oberfinanzpräsidenten Berlin-Brandenburg gezahlt