Käthe J. Rosenthal

Verlegeort
Wilhelmsaue 3
Bezirk/Ortsteil
Wilmersdorf
Verlegedatum
29. November 2005
Geboren
02. März 1879
Deportation
am 29. Juni 1943 nach Theresienstadt
Später deportiert
am 23. Oktober 1944 nach Auschwitz
Ermordet
in Auschwitz
  • Foto: Initiative Stolpersteine Charlottenburg-Wilmersdorf
    Foto: Initiative Stolpersteine Charlottenburg-Wilmersdorf

    Foto: Initiative Stolpersteine Charlottenburg-Wilmersdorf

Käthe J. Rosenthal, geboren am 2. März 1879 in Zögershof (Ostpreußen), war als „ledig“ gemeldet, allerdings als „Witwe“ eingetragen und Untermieterin bei Frau R. Thiel. Das „J“ steht für Josephine. Sie wurde am 29. Juni 1943 nach Theresienstadt deportiert und am 23. Oktober 1944 der Lagerdatei des Konzentrationslagers Auschwitz erfasst. In Auschwitz wurde sie mit 65 Jahren ermordet.<br />

Käthe J. Rosenthal, geboren am 2. März 1879 in Zögershof (Ostpreußen), war als „ledig“ gemeldet, allerdings als „Witwe“ eingetragen und Untermieterin bei Frau R. Thiel. Das „J“ steht für Josephine. Sie wurde am 29. Juni 1943 nach Theresienstadt deportiert und am 23. Oktober 1944 der Lagerdatei des Konzentrationslagers Auschwitz erfasst. In Auschwitz wurde sie mit 65 Jahren ermordet.