Johannes Segall

Verlegeort
Sybelstr. 35
Bezirk/Ortsteil
Charlottenburg
Verlegedatum
08. November 2011
Geboren
01. August 1873
Deportation
am 16. Juli 1942 nach Theresienstadt
Später deportiert
am 19. September 1942 nach Treblinka
Ermordet
in Treblinka
  • Foto: F. Siebold

    Foto: F. Siebold

Johannes Segall und seine Frau Rahel hatten im Haus Sybelstraße 35 eine kleine Wohnung. Johannes Segall wurde am 1. August 1873 in Marienwerder (Westpreußen) geboren und wurde 1941 als Kaufmann im Berliner Adressbuch geführt. Seine Frau Rahel, geb. Neumann, wurde am 22. August 1875 in Preußisch Friedland (Westpreußen) geboren.<br />
<br />
Beide wurden am 16. Juli 1942 nach Theresienstadt deportiert. Er wurde kurze Zeit später nachTreblinka weiter transportiert und dort am 19. September 1942 umgebracht.<br />
<br />
Sie wurde aus dem Ghetto Theresienstadt nach Auschwitz gebracht und dort am 16. Mai 1944 umgebracht.

Johannes Segall und seine Frau Rahel hatten im Haus Sybelstraße 35 eine kleine Wohnung. Johannes Segall wurde am 1. August 1873 in Marienwerder (Westpreußen) geboren und wurde 1941 als Kaufmann im Berliner Adressbuch geführt. Seine Frau Rahel, geb. Neumann, wurde am 22. August 1875 in Preußisch Friedland (Westpreußen) geboren.

Beide wurden am 16. Juli 1942 nach Theresienstadt deportiert. Er wurde kurze Zeit später nachTreblinka weiter transportiert und dort am 19. September 1942 umgebracht.

Sie wurde aus dem Ghetto Theresienstadt nach Auschwitz gebracht und dort am 16. Mai 1944 umgebracht.